Wo ein Ding ist, kann kein andres sein.

Wo ein Ding ist, kann kein andres sein. Wo schon ein Loch ist: kann da noch ein andres sein? Und warum gibt es keine halben Löcher –?

Unter dem Pseudonym Kaspar Hauser im Jahr 1931