Mit dem Weininger

Ja… da sitzt du nun auf deines Bettes Rand,
und die ganze Welt scheint dir nicht recht…
Lies du nur in diesem Lederband,
und erkenne dein Geschlecht!
Wisse, Mädchen, du bist null und nichtig!
Bist ein subsidiäres Komplement!
Tier und Fraue! Nimmst nur eines wichtig:
Wenn der Phallus dich erkennt.

Mit den sieben heimelichen Lüsten
beugst du klaren, starken Mannessinn –:
Wenn wir nur nicht mit euch schlafen müßten!

Er hat recht, und du bist Königin!

Unter dem Pseudonym Theobald Tiger im Jahr 1919

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *