Der Durchschnittsleser erlebt die Welt

Der Durchschnittsleser erlebt die Welt so, wie sie ihm seine Zeitung vermittels großer und kleiner Schriftgrade ordnet.

Unter dem Pseudonym Ignaz Wrobel im Jahr 1921